Kopfschuss

Was bislang nur aus Hollywoodstreifen bekannt war und irgendwie realitätsfern wirkte, ist in den vergangenen Tagen sehr real geworden. In meiner Homezone tobt ein Bandenkrieg, der bereits mehrere Tote gefordert hat.
Bereits bei der Wohnungssuche wurde ich durch die Stiftung darauf hingewiesen, auf keinen Fall nach South East zu ziehen, da die Gegend nicht sicher ist. Diesen Rat habe ich gerne befolgt und fand glücklicherweise eine günstige Bleibe in North West (NW), dem eigentlich sichersten Bezirk. Jedoch grenzt meine Behausung bereits an North East. Wie ich bei einem Spaziergang entlang der M Street NW von Georgetwon bis zur Dritten Straße, also zu mir, feststellen konnte, nimmt die Wohnqualität, was mit dem Sicherheitsgefühl einhergeht, proportional immer weiter ab. Auch beim Einkaufen, sind mir, bei den vorwiegend African-American Nachbarn, immer wieder Halstattoos aufgefallen, die als schick gelten, jedoch auch auf die Mitgliedschaft in einer Gang hinweisen können.
Als Bürger der Hauptstadt Ostdeutschlands habe ich mich jedoch bislang davon wenig irritieren lassen und bin auch im Dunkeln Joggen und ähnlichen Aktivitäten nachgegangen. Abends finden sich dabei viele Grüppchen entlang der Straße zusammen, aber in welcher Bar sollen sie bei den Preisen hier auch gehen.
Als ich am Donnerstagabend aus der Metro kam, war die Polizei gerade dabei, einen Tatort vor dem Ausgang abzusperren und hinter einer Säule auf der anderen Straßenseite wurde eine Person behandelt. Über diese war am nächsten Tag in der Zeitung zu lesen, das im Hospital nur noch der Tod in Folge eines Kopfschusses festgestellt werden konnte und die Polizei nach Zeugen und Tätern sucht. Ein Motiv sei bislang nicht bekannt.
Gestern gegen Mitternacht raste dann plötzlich ein Auto durch die ziemlich enge Straße an meinem Fenster vorbei und ein Polizeimotorrad hinter her. Kurze Zeit später war ein dumpfer Knall zu hören und ein Dauerhupen, was mutmaßlich durch einen Unfallschaden ausgelöst wurde.
Wie heute dem Polizeibericht zu entnehmen war, passierte dieser Unfall, mit zwei verletzten Polizisten, in Folge eines Schießerei zweier Gangs, bei der zwei Leute getötet worden sind.
Im Moment verhandelt die Polizei mit den Gangleadern, um die Sache in den Griff zu kriegen. Mögen sie dabei schnell erfolgreich sein.